Wenn die Reise vorbei ist, ist die Reise vorbei.

Das stimmt natürlich. Aber etwas bleibt. Ein gutes Gefühl, viel Erfahrung und die Erinnerungen an schöne Momente, die du hattest. Vielleicht bleiben dir auch ein paar Fotos — oder viel zu viele.

Zurück zuhause packst du die Koffer aus und holst den Alltag wieder aus dem Schrank. Vielleicht zeigst du die Fotos deiner Familie oder einigen Freunden. Ein paar wenige hängst du auch auf.

Deine schönen Momente fangen an zu verblassen.

Ein Hingucker auf deinem Kaffeetisch!

Du hast viele Möglichkeiten und Gelegenheiten dich zu erinnern, das Erlebte im kleinen erneut zu erleben. Sie sind digital und analog. Sie sind öffentlich oder ganz privat. Es sind Dinge wie Fotos, Andenken oder neu gelernte Worte einer fremden Sprache.

Unter all diesen Möglichkeiten sich zu erinnern ist dies eine kleine. Sie ist kostenlos und du kannst Sie mit Freunden teilen. Das macht sie unglaublich schön und bestechend einfach:

Sammle Zuckertütchen in den bunten Cafés und leckeren Restaurants, die du auf deinen Reisen besuchst!

Nimm sie mit nach Hause und gib ihnen einen schönen Platz. Hole sie raus, wenn du deinen Tee oder Kaffee genießt — besonders wenn du Gäste hast!

Erinnere dich an die turbolente Stadt, das kleine Café und deine besonderen Momente. Erzähle deinen Gästen wo du sie gefunden hast. Wie der gut Kaffee damals geduftet hat.

Trinke deine Reise zuhause!

Was bringst du dir von deinen Reisen mit? Hinterlasse doch einen Kommentar!

Flattr this!

Zoll Grenze

Kennst du dieses mulmige Gefühl? Das Gefühl man könnte erwischt werden? Ich habe es immer, wenn ich über die Zoll-Linie laufe. “Habe ich mich verrechnet?” “Hätte ich den Wein lieber nicht kaufen sollen?” Was passiert eigentlich, wenn ich aus versehen zu viel einführe?”

Dabei schaue ich immer in die Zoll-Vorschriften. Ganz sicher bin ich mir aber irgendwie nie.

Damit ist jetzt endlich Schluss! Der deutsche Zoll ist im digitalen Zeitalter angekommen und hat eine eigene App. Hinter dem Namen Zoll und Reise (Android, iOS) verbirgt sich ein praktischer Zoll-Rechner.

Was muss ich verzollen?

Im Prinzip arbeitet die App ganz einfach: Du gibst an, von wo du einreist und was du dabei hast. Die App berechnet ob du es verzollen musst. Zusätzlich gibt sie direkt noch den zu zahlenden Betrag an. Damit fällt die Kaufentscheidung des vermeintlichen Schnäppchens vielleicht leichter. Die App ist auf jeden Fall praktischer als manuelles Nachlesen und Ausrechnen.

Foto der Zoll App

Darf ich Schmuck von der Reise mitbringen?

Die zweite Funktion der App heißt Erlaubt? und tut genau das: Auskunft geben, was erlaubt ist. Genau wie unter Wie viel? wählst du zuerst dein Reiseland aus. Anschließend bekommt du über eine übersichtliche Themen-Liste alle relevanten Informationen zu Zoll-Bestimmungen und Freigrenzen.

Für mich ein absolutes Must-Have auf der nächsten Reise. Denn natürlich will ich für Familie, Freunde und mich ein Andenken oder die lokale Köstlichkeit in Flaschen mitbringen! Aber eben nur so viel wie erlaubt ist.

Beitragsbild Copyright CC BY-NC 2.0 von :: gw1 :: auf Flickr.

Mit welchem Gefühl läufst du über die grüne Zoll-Linie? Und wo informierst du dich, was du zollfrei mitbringen darfst? Lass doch einen Kommentar da!

Flattr this!